WER NICHT IM
AUGENBLICK
HILFT, SCHEINT
MIR NIE
ZU HELFEN

Johann Wolfgang von Goethe

Mutmachtag.jpg

An Krebs erkrankte Menschen müssen bei allen körperlichen und psychischen Anforderungen, welche die Krankheit mit sich bringt, den Alltag neu ordnen und gestalten. Gewohnte Abläufe und eingespielte Rollen funktionieren meist nicht mehr.

Der MUT-MACH-TAG für Erkrankte und Angehörige gibt Hilfestellungen, welche die Lebensqualität der Betroffenen und deren Angehörigen positiv beeinflussen können.

Am Gesprächsforum zum Thema „Was hilft neben der medizinischen Therapie bei der Bewältigung von Krebs?“ nehmen Expert/innen, Betroffene und Angehörige teil. Positivbeispiele aus der Praxis und persönliche Schilderungen zeigen Möglichkeiten auf und sollen dazu dienen, neue Wege für die Bewältigung der Situation zu finden.


Themen: 

  • - Welche Fragen stellen sich bei einer Krebserkrankung in den verschiedenen Altersstufen?
  • - Krank während der Ausbildung. Was nun?
  • - Was benötigen Eltern von jungen Kindern, wo bekommen sie Unterstützung?
  • - Der Partner/die Partnerin ist krank. Welche Pflegeangebote gibt es?
  • - Wie gehe ich mit der Krankheit um? Eine neue Situation.
  • - Welche Begleitung und Stärkung während der Chemotherapiegibt es?

Im Anschluss an das Gesprächsforum informieren Anbieter von Sozialen Diensten über ihr Angebot.


Programm:

13.15h: Ankommen

13.30h: Begrüßung

13.45h: Gesprächsforum:

Expert/innen:
Alain Nickels | Psychoonkologe, St. Veit im Pongau
Irmgard Singh | Ärztin, Salzburg

Moderation:
Nora Zacharias | Journalistin, München

15.00h: Kaffeepause und Informationsaustausch mit Vertretern von sozialen Diensten

15.30h: Möglichkeit zu Einzelgesprächen mit den Experten

16.30h: Ausklang


Beitrag:

EUR 28,- Inklusive Kaffee/Tee

Anmeldung erforderlich.

Zur Anmeldung auf Website des Bildungshauses St. Virgil.

Veranstaltungsnr.:19-0116


Veranstaltungsort:

St. Virgil Salzburg

Ernst-Grein-Straße 14
5026 Salzburg
Telefon : +43 662 65901-514


Veranstalter:

 Verein Hilfe Leben und St. Virgil Salzburg

In Kooperation mit:
Hospiz-Bewegung Salzburg und Onkologische Rehabilitation St. Veit im Pongau

Mit Unterstützung der Salzburger Gebietskrankenkasse

 

Sie wollen mithelfen oder haben noch Fragen?

Für Fragen steht Ihnen Margit Waldner unter info@hilfe-leben.at oder +43-664-19-24-863 jederzeit gerne zur Verfügung.